Welche Auswirkung entstehen durch eine Abfindung auf die Höhe des Arbeitslosengeldes ?


 Startseite  Arbeitslosengeld II / Hartz IV  Arbeitslosengeld I  Arbeitsrecht / Fragen und Antworten  Ausbildungsberufe Arbeitsagenturen: Adressen,
Öffnungszeiten, Telefonnummern


Arbeitslosengeld und Abfindung

Wenn das Arbeitsverhältnis zwischen Arbeitgeber und Arbeitnehmer fristgerecht gekündigt wurde, wird die vereinbarte Abfindung von der Agentur für Arbeit nicht auf das zu erhaltende Arbeitslosengeld angerechnet. Eine fristgerechte Kündigung bedeutet, dass der Arbeitgeber die ihm auferlegte gesetzliche Kündigungsfrist eingehalten hat. Bei Nichteinhaltung der gesetzlichen Kündigungsfristen wird das Arbeitslosengeld I von der ARGE gemindert.

Neben der fristgerechten Kündigung ist auch die Höhe der Abfindung zu beachten:
Die Höhe der Abfindung kann über eine Sperrzeit entscheiden

Durch die Aufnahme des § 1a im Kündigungsschutzgesetz, wurde die Abfindung gesetzlich geregelt. Bei Beachtung dieser Gesetzesgrundlage ist die Höhe der gezahlten Abfindung bei der Entscheidung über die Sperrzeit abhängig.

10 ) Bekomme ich mein Arbeitslosengeld trotz Abfindung sofort ?

Zurück zur Übersicht Fragen und Antworten

 






linie

Aktuelle Infos

Arbeitslosengeld 1
FAQ ALG 1
Formulare / Anträge ALG 1
Buchtipps ALG 1


Hartz IV
FAQ ALG 2 / Hartz IV
Formulare / Anträge ALG 2
Buchtipps ALG 2


Arbeitsrecht
FAQ Arbeitsrecht

Arbeitsgemeinschaft




Unsere aktuelle Umfrage:

Wie lange kommen Sie mit dem Hartz IV Geld aus?