Muss ein Arbeitsloser jedes Angebot der Arbeitsagentur annehmen?


 Startseite  Arbeitslosengeld II / Hartz IV  Arbeitslosengeld I  Arbeitsrecht / Fragen und Antworten  Ausbildungsberufe Arbeitsagenturen: Adressen,
Öffnungszeiten, Telefonnummern


Arbeitsangebot der Arbeitsagentur

Ob ein von der Arbeitsagentur angebotener Job von dem Arbeitslosen angenommen werden muss, ist von dem vorherigen Verdienst des Arbeitslosen abhängig.

Der Arbeitslose darf das Jobangebot der Arbeitsagentur in den ersten 3 Monaten seiner Arbeitslosigkeit ablehnen, wenn das zu erwartende Einkommen nicht mindestens 80 Prozent des bis erhaltenen Nettolohns beträgt.

Ab dem vierten Monat in Arbeitslosigkeit darf eine Ablehnungen des Jobangebotes nur erfolgen, wenn das zu erwartende Einkommen nicht mindestens 70 Prozent des bis erhaltenen Nettolohns beträgt.

Nach Ablauf von 6 Monaten muss ein Empfänger von Arbeitslosengeld jedes Angebot der Arbeitsagentur annehmen, bei dem er mindestens ein Nettogehalt erhält, das der Höhe seines Arbeitslosengeldes entspricht.

Grundsätzlich gilt ein Arbeitsangebot jedoch als Ablehnungswürdig, wenn der Arbeitnehmer eine zukünftige Pendelzeit von mehr als 2 1/2 Stunden täglich in Kauf nehmen müsste.

Lehnt der Arbeitslose Jobangebote der Arbeitsagentur ab ohne die oben genannten Voraussetzungen zu erfüllen. so tritt eine Sperrzeit ein für dessen Dauer die Arbeitslosengeldbezüge gestrichen werden. Bei mehrmaliger Ablehnung von Jobangeboten riskiert der ALG-Empfänger die vollständige Streichung des Arbeitslosengeldes.

6) Darf ich im Ausland wohnen und einen Job suchen und trotzdem Arbeitslosengeld 1 beziehen ?

Zurück zur Übersicht Fragen und Antworten






linie

Aktuelle Infos

Arbeitslosengeld 1
FAQ ALG 1
Formulare / Anträge ALG 1
Buchtipps ALG 1


Hartz IV
FAQ ALG 2 / Hartz IV
Formulare / Anträge ALG 2
Buchtipps ALG 2


Arbeitsrecht
FAQ Arbeitsrecht

Arbeitsgemeinschaft




Unsere aktuelle Umfrage:

Wie lange kommen Sie mit dem Hartz IV Geld aus?